Vita

Susanna Schwager (*1959 in Zürich) ist eine der bekanntesten Schweizer Schriftstellerinnen und wurde vielfach ausgezeichnet. Ihre dokumentarischen Bücher sind Schullektüre und werden in Theatern gespielt. Mit den beiden Bänden Das volle Leben – Frauen bzw. Männer über achtzig erzählen und dem Familienpanorama Fleisch und Blut, Die Frau des Metzgers und Ida - eine Liebesgeschichte verfasste sie zehntausendfach verkaufte Longseller, die einen Boom an O-Ton-Literatur auslösten. Für die Familientrilogie erhielt sie 2011 den Preis der Schillerstiftung. Der grosse Schweizer Schriftsteller Urs Widmer attestierte ihr, eine eigene Literaturform erschaffen zu haben. Auch der dritte Band des Langzeitprojekts mit Lebensentwürfen, Das halbe Leben – Junge Männer erzählen, kam in die Hitparade und wurde enthusiastisch besprochen. Ebenso Freudenfrau – Die Geschichte der Zora von Zürich, das unter die Haut fahrende Bild der ersten Domina in der Bankenstadt.

Nach Lehr- und Wanderjahren, u.a. als Lektorin beim Diogenes Verlag und Redakteurin bei der ehemals ehrwürdigen Weltwoche, lebte sie ein paar Jahre in Mexiko. Heute wohnt sie bei Zürich.

 

Werke

Das halbe Leben – Junge Frauen erzählen, Wörterseh 2017


Freudenfrau - Die wahrhaftige Geschichte der Zora von Zürich, Wörterseh Verlag 2014


Das halbe Leben - Junge Männer erzählen, Wörterseh Verlag 2012


Ida - Eine Liebesgeschichte, Wörterseh Verlag 2010


Das volle Leben - Männer über achtzig erzählen, Wörterseh 2008


Das volle Leben - Frauen über achtzig erzählen, Wörterseh 2007


Die Frau des Metzgers - Eine Annäherung, Chronos 2007


Fleisch und Blut - Das Leben des Metzgers Hans Meister, Chronos 2004


Gebrauchsanweisung für Mexiko, Piper 1998 (vergriffen)

 

Preise und Auszeichnungen

Schillerpreis der ZKB für die Familientrilogie 2011


Halbes Werkjahr Pro Helvetia 2008 für "Ida - Eine Liebesgeschichte"


Halbes Werkjahr Kanton Thurgau 2008 für "Ida - Eine Liebesgeschichte"


Literarische Auszeichnung Kanton Zürich 2007 für "Die Frau des Metzgers"


Werkbeitrag Kanton Solothurn 2006 für "Die Frau des Metzgers"


UBS-Literaturpreis 2006 für "Fleisch und Blut"


Hermann-Herzer-Preis des Metzgerverbandes 2006 für "Fleisch und Blut"